Farbtöpfe_Arm und Pinsel.jpg

Mein Angebot


 

Die Kombination von Hypnotherapie und Meditation

Meditation und Achtsamkeit

  • Erkennen und Annehmen der Gefühle

  • Bewusstes Wahrnehmen des "so seins"

  • Die Kraft des Atems entdecken

  • Loslassen von Bewertungen

  • Bewusst, jetzt, ohne zu urteilen

"Selbsthypnose und Achtsamkeit können erlernt werden, um positive Reaktionen (Gedanken, Verhaltensweisen) dann hervorzubringen, wenn unschöne Verhaltensweisen sonst überwiegen würden. Das Training der Achtsamkeit schärft den Blick für unschöne oder schädigende Handlungen und ermöglicht es, sie besser zu akzeptieren.

Damit verbunden ist gleichzeitig, die angemessenen und förderlichen Gedanken, Gefühle und Momente zu entdecken und in das Alltagsleben zu integrieren." (Kossak, Hypnose)

Hypnosetherapie

  • Definition des Ziels

  • Einleitung der Tiefenentspannung (Trance)

  • Einsatz von Metaphern, Bildern, Analogien

  • Erkennen von Ressourcen

  • Lösen von Blockierungen

"Hypnotherapie ist eine kommunikative Kooperation von Therapeut*in und Klient*in, wobei der/die Hypnotherapeut*in der Klientin hilft, in eine hypnotische Trance zu gelangen und diesen Zustand für die Veränderungsarbeit zu nutzen. Der/die Hypnotherapeut*in nutzt unter anderem Metaphern, Sprachbilder, Analogien und Wortspiele, um bei dem Klienten in Trance neue Ideen und Lösungsmöglichkeiten für seine Probleme anzuregen. Die Kontrolle darüber, welche dieser Ideen er oder sie annimmt und wie sie genutzt werden, bleibt dabei vollkommen bei der Klientin." (Wikipedia)

Die Indikationen für Hypnotherapie sind äusserst vielfältig. Hier eine Auswahl:

  • Ängste und Phobien

  • Antriebslosigkeit

  • Allergien, Heuschnupfen

  • Beziehungsprobleme

  • Bluthochdruck

  • Burnout 

  • Chemotherapie-Unterstützung

  • Chronische Schmerzen

  • Depressive Verstimmungen

  • Eifersucht 

  • Essstörungen

  • Hauterkrankungen

Zu beachten:

 

Körperliche und psychische Krankheiten sind vor einer Sitzung unbedingt von einer Fachperson, einem Arzt, oder einer Ärztin, abklären zu lassen.  

  • Migräne

  • Perfektionismus

  • Prüfungsangst

  • Rauchfrei

  • Schamgefühle

  • Schlafstörungen

  • Schuldgefühle

  • Sprechblockaden

  • Stress

  • Tinnitus

  • Verspannungen

  • Zwänge

Die Erstbehandlung dauert 90-120 Minuten